fbpx
MV5BMzEyMTU4NmMtYjRhZC00OTg4LWIwMWQtNTAwZTU1YjdjZjE2XkEyXkFqcGdeQXVyNzM5OTc3OTY._V1_SY1000_CR0,0,708,1000_AL_

It Must Schwing

2020
Die Doku It Must Schwing – The Blue Note Story wirft Licht auf die Entwicklung des Plattenlabels Blue Note Records, seine Gründer und Musiker. Handlung von It Must Schwing – The Blue Note Story Im Jahr 1939 gründeten die zwei jungen Emigranten Alfred Lion und Frank Wolff in New York das legendäre Jazz-Label Blue Note Records. Der Dokumentarfilm It Must Schwing – The Blue Note Story erzählt die Geschichte dieses Labels, das sich ausschließlich auf amerikanische Jazzmusik konzentrierte und dabei einen unverwechselbaren Aufnahmestil und Sound entwickelte. Blue Note Records entdeckte und produzierte Weltstars wie Miles Davis, Herbie Hancock, John Coltrane, Sonny Rollins, Wayne Shorter, Miles Davis, Thelonious Monk und Quincy Jones. Selbst in einer Zeit, in der schwarze Musiker in den Vereinigten Staaten immer noch Diskriminierung und Ausgrenzung erfuhren, wurden sie bei Blue Note Records als gleichberechtigte Künstler respektiert. Hintergrund & Infos zu It Must Schwing – The Blue Note Story Der deutsche Dokumentarfilm It Must Schwing – The Blue Note Story feierte seine Weltpremiere auf dem Filmfest München im Juni 2018 in der Reihe Spotlight. (MS)
Länge
Länder
Sprache
Regisseur
Besetzung
115 Min
DE, A, CH
DE, EN
Eric Friedler
Herbie Hancock, Quincy Jones, Sonny Rollins